Gott in unserem Leben

Vorwort

Als erstes möchte ich klar stellen, wenn ich von Gott rede dann meine ich damit keine Religionen, keine Gotteshäuser, keine Priester und keine Pastoren. Gott hat niemanden den Auftrag gegeben in seinem Namen zu sprechen oder irgendwelche Gotteshäuser zu bauen. Ich kenne niemanden der von Gott persönlich eine offizielle Legitimation dazu hat dieses zu tun. Gott hat auch keine Vermittler denn es gibt keine Menschen die uns Gott näher bringen können, es gibt keine Menschen die uns mit Gott verbinden können, weder durch predigen oder durch anderen Rituale. Wir können uns nur selber mit Gott verbinden, wir können Kontakt zu Gott aufnehmen, und das jeden Tag, so oft wir wollen denn er ist immer bei uns. Und wir können selber mit Gott reden denn er hört uns immer zu, jeden Tag, jede Stunde und jede Sekunde unseres Lebens, denn Gott ist immer für uns da. Wenn wir anfangen mit Gott zu reden wird er uns immer antworten.

Gott hat auch keinen Körper und keine Gestalt denn Gott ist allmächtig und überall. Gott würde auch nie eine menschliche Gestalt annehmen weil jeder Gott anders sieht. Das heisst Gott müsste sich jedem Menschen in der Gestalt zeigen wir er sich Gott vorstellt. Das würde wieder Zwietracht zwischen uns Menschen bringen weil jeder Gott anders sieht und darauf besteht das nur sein Gott der echte und wahre Gott ist. Gott werden auch viele Namen gegeben aber in Wahrheit hat keinen Namen, so wie Gott auch kein Körper hat. Gott ist die bedingungslose Liebe, das ist alles, so einfach ist es denn Gott mag es nicht kompliziert.

Wisst ihr liebe Leute, wer wirklich mit Gott ist, der lebt dieses auch. Wenn wir mit Gott sind haben wir so viel Liebe in uns das es uns unmöglich ist anderen Menschen, den Tieren oder der Natur weh zu tun oder zu schaden. Wer Gott in seinem Herzen hat der lebt die wahre Liebe und die ist allmächtig.

Deshalb liegt es für mich auf der Hand das Menschen die sich anmassen Gottes Wort zu predigen rein gar nichts mit Gott zu tun haben, eher das Gegenteil ist hier der Fall. Es ist nicht schwer zurück zu schauen was im laufe der Jahrhunderte im Namen der Religionen, was in Namen Gottes für Leid und Elend über uns Menschen gebracht worden ist. Früher hat es angefangen mit Unterdrückung, Erpressung, Verbrennungen bis hin zu den allerschlimmsten Foltermethoden mit Todesfolge. Auch heute noch sind die Religionen verantwortlich für Unterdrückung, Folter, Mord, Kinderschändung und vieles mehr. Wer hinter den Vorhang schaut wird die bittere Wahrheit erkennen. Religionen bringen Zwietracht, Neid und Missgunst unter uns Menschen, und das Tag für Tag.

Im Namen Gottes werden mit Gold und Edelsteinen verzierte Gotteshäuser gebaut an denen so manch ein königlicher Palast vor Neid erblassen würde. Die verschiedenen Religionen horten unsagbare Schätze die sie ganz allein für sich beanspruchen. Milliarden werden gehortet, so viel Reichtum der jegliche Armut und Hungersnot auf unserer Welt auf einen Schlag beenden würde. Jeder wahre Mann/Frau Gottes würde das niemals tun, das spricht gegen jede Moral was die Prediger, Bischhöfe, Priester, Kardinale, Päpste und wie sie alle heissen da abziehen. Aber auch im kleinen ist es nicht anders, die verschiedenen Religionsanhänger bekämpfen sich nicht nur gegeneinander sonder auch schon untereinander. Wer eine andere Meinung hat der wird öffentlich angegriffen, diffamiert und es wird alles versucht ihn blos zu stellen. Jeder der seiner Meinung widerspricht ist dann teuflisch oder dämonisch. Hier werden ganze Existenzen kaputt gemacht und es werden Leben und ganze Familien dadurch zerstört. Das sind die wahren Zustände die im Namen der Religionen, die im Namen Gottes auf unserer Erde herrschen.

Wer wirklich guten Herzens ist und die bedingungslose Liebe (Gott) in sich hat der wird niemanden angreifen wegen Worten oder einer anderen Lebensauffassung, der wird niemanden blos stellen wollen weil er eine andere Meinung hat und der wird auch niemanden in irgend einer Form Schaden oder jemanden weh tun. Er wird auch keine Schätze horten wenn es noch Hunger, Leid und Elend auf der Welt gibt und er wird sich niemals als Abgesandter Gottes ausgeben und sein Wort predigen.


Meine Beziehung mit Gott

Fast mein ganzes leben lang habe ich nie an Gott geglaubt, jetzt weis ich das er immer da war, das er immer an meiner Seite stand und mich immer beschützte, so wie er es heute noch tut.

Copyright © 2014. Alle Rights Reserved.

Besucher: Heute 74 - Gestern 74 - Woche 148 - Gesamt 1275054