Und so geht es bei uns weiter, ich bin so dankbar für alles

Ich blicke zurück auf die letzten Jahre, ich bin ganz tief in mich gegangen und fragte mich warum einige meiner Visionen und Projekte nicht so funktionieren wie ich mir das vorgestellt habe. Warum mein grösstes Ziel an dem ich seit über 5 Jahren arbeite, eine tolle Gemeinschaft, ein Ökodorf aufzubauen bis jetzt nicht funktioniert hat. Ich habe abgewogen welche Wege geebnet waren und welche Wege steinig waren. Hierbei habe ich folgendes festgestellt, in dem letzten Jahren habe ich fast ausschliesslich an Projekten gearbeitet die anderen Menschen helfen und bin selber dabei fast auf der Strecke geblieben. Ich habe mein eigenes Leben dafür zurück gestellt und habe nur noch an diesen Projekten gearbeitet,wie kostenlose Hilfe für andere Menschen, Ökodörfer, Projekt re:Gaia und vieles mehr, Projekte die euch allen und unserer Welt helfen.

Gerade das Projekt re:Gaia Connect hat mein Leben vollkommen aus der Bahn geworfen. Ich habe diese Hilfs und Aussteigerplattform erstellt damit sich die Menschen gegenseitig helfen und sich verbinden können. Ich dachte nach erstellen der Seite melden sich die Menschen an, verbinden sich und ich kann mich weiter meinem Leben und meinen Aufgaben widmen. Aber es kam ganz anders als gedacht. Jeden Tag kamen Mails, Anrufe, Skype Gespräche, Nachrichten und Anfragen so das mit dieses Projekt zu fast 100 % eingesapannt hat. Dann drängte mich mein ehemaliger Partner fast täglich dazu das Projekt zu bewerben damit sich Menschen anmelden und Beiträge erstellen was viel von meiner Zeit in Anspruch genommen hat. Das alles hat fast den ganzen Tag meiner Zeit eingenommen so das ich nichts mehr anderes gemacht habe als für das Projekt re:Gaia zu arbeiten. Dann zum Glück sind mein ehemaliger Partner und ich auseinander gegangen und ich habe mein altes Leben zurück bekommen. Ich habe wieder die Zeit mich auf meine Familie und unser Leben zu konzentrieren, ich habe wieder die Zeit dem nachzugehen was mir am meisten Spass und Freude macht, meiner Berufung die ich durch diese ganzen Erfahrungen endlich gefunden habe. Und das schöne für mich ist, das mein ehemaliger Partner unser Projekt an sich gerissen hat und es allein weiter macht. So trägt meine Arbeit, mein Wissen und meine Energie die ich da rein gesteckt habe Früchte ohne das es weiter in mein Leben eingreift. Das war wie eine Befreiung für mich, als wenn die Ketten des falschen Zwanges von mir weg gesprengt wurden. Ich habe den Grundstein für dieses nachhaltige Projekt erschaffe und den Stein für dieses nachhaltige Projekt ins rollen gebracht. Auch wenn ich mit dem Projekt re:Gaia Connect nichts mehr zu tun habe so wird meine Arbeit Früchte tragen und es wird mir eine Freude sein zuzusehen wie ganze viele menschen diese Früchte ernten. Ich wünsche mir das sich ganz viele Menschen auf re:Gaia Connect anmelden und diese Plattform einer der Grundsteine für eine friedliche und bessere Welt ist. 

Ich habe jeden Tag, auch oft mehrere Artikel geschrieben und veröffentlicht da meine Texte und Gedanken gerne gelesen werden, zum nachdenken anregen und vielen Menschen helfen. Dadurch bekomme ich auch sehr viele Nachrichten jeden Tag und auch sehr viel Besuch. Wenn ich das alles zusammenzähle schenke ich meine ganze Zeit alles und jedem, nur nicht mehr mir selber. Was resultierte daraus? Ich habe hier kaum noch was für uns geschafft, arbeiten hier sind liegen geblieben und nichts was uns betrifft ging wirklich voran, eher das Gegenteil war der Fall. Nichts klappte mehr so richtig und die Energie floss nicht mehr in der Form wie ich es gewohnt war. Dann wurde ich krank so das ich teilweise kaum noch in der Lage dazu war zu laufen. Egal welche Medizin ich genommen habe, es wurde nicht besser. Ich fragte mich warum passiert das alles so? Ich mache doch alles um die Welt positiv und nachhaltig zu verändern. Ich fing an mit dem was ich am besten kann, ich fing an zu schreiben, ich schrieb die Geschehnisse des letzten Jahres nieder und fragte mich warum viele Projekte nicht so funktioniert haben wie ich es mir gewünscht habe. Dann viel es mir wie Schuppen von den Augen, ich sah auf einmal die Lösung für alles so klar und deutlich wie nie zuvor in meinem Leben. Aus dieser Erkenntnis habe jetzt alle Projekte die ich für andere Menschen realisieren werde nach hinten gestellt und habe mich nur auf mich konzentriert, auf mein Leben, auf das hier und jetzt. 

Alles was ich erreichen möchte das wird zu mir kommen anstatt das ich es versuche zu steuern. Und ich werde keine Arbeit dadurch haben, keine Kosten und es wird mir keine Zeit mehr rauben die Welt positiv und nachhaltig zu verändern. Und alles geht so einfach, nicht so umständlich wie gedacht. Ich wollte einen Verein gründen, neue Webseiten dafür erstellen, Land kaufen das wir anderen Menschen inklusive eines bedingungslosen Grundeinkommen schenken usw.. Ökodörfer sollten daraus finanziert werden, Land unter privaten Naturschutz gestellt werden usw. Die Palette ist elend lang aber um alles genau zu erklären würde es hier den Rahmen sprengen. Grosse Projekte die viel Arbeit machen ,viele Menschen werden gebraucht die diese neuen Projekte mit ihrem Wissen und ihren Erfahrungen unterstützen, viele Spender und ganz viel Verwaltungsaufwand wären nötig gewesen. Und wisst ihr was liebe Leute, das alles brauche ich nicht mehr machen, das alles wird real werden, die Ökodörfer, das kostenlose Land und und auch das kostenlose Grundeinkommen für ganz viele Menschen. Und das geht viel einfacher als gedacht da alles dafür vorhanden ist, ich werde das aus eigener Kraft schaffen, mit den Dingen die ich eh mache. Ich werde das alles realisieren, mit meinen eigenen Können und Fähigkeiten. Diese meine Fähigkeiten habe ich in dem letzten Jahr nur fast immer an falscher Stelle positioniert. Es ist schon immer alles da gewesen, ich brauchte nur etwas in meinem handeln umstrukturieren.

Ich werde anbei das tun was ich immer mache, ich schreibe. Nur das ich fast keine Texte mehr für Facebook usw. schreibe sondern mein Talent in das schreiben von Büchern einsetze. Auf diesem Wege kann ich noch viel mehr Menschen erreichen und alles Geld was durch den Verkauf meiner Bücher und Hörbücher reinkommt das werde ich für die oben genannten Projekte einsetzen. Das schreiben bereitet mir am meisten Freude und so kann ich mein Talent am sinnvollsten einsetzen. Und so wird alles von allein kommen. Jeder der meine Bücher liest hat den Zugang zu wertvollen Informationen die dazu beitragen Mensch und Natur zu heilen. Und jedes Buch was gekauft wird dient dem ganzen, es dient uns allen. Alle meine Bücher werden offiziell im Buchhandel und online verfügbar sein. In den Sprachen Deutsch, und Englisch dazu um die Reichweite zu erhöhen. Es gibt hunderte Millionen Menschen die dieser Sprachen mächtig sind und nach solchen Themen suchen. Ich weiss das meine Bücher zukunftsweisend sind und diese das realisieren werden was all meine Arbeit niemals geschafft hätte. Deshalb hat auch nichts so funktioniert wie ich es gewollt habe.

Auch werde ich alle Dinge wie Verein, Grundstücke kaufen, Ökodörfer gründen usw., ich werde das alles realisieren, nur anders als ich es mir vorgestellt habe. Ich möchte nicht der Macher sein, nicht der Organisator oder sonst etwas in der Art. Ich möchte auch keine Verantwortung für so ein Ökodorf übernehmen. Es soll auch keinen Verein geben unter dem die ganzen neunen Ökoförfer laufen so wie es anfangs von mir geplant war. Jedes Ökoforf ist eigenständig mit seinem eigenen Verein so das auch nur die Bewohner des Dorfes über sich selbst bestimmen und entscheiden können. Aus diesem Grunde habe ich mein Konzept wie ich unser Ökodorf aufbauen wollte komplett veröffentlicht und stelle es allen Menschen frei zur Verfügung die an einem nachhaltigen Leben in einem wirklich funktionierenden, autarken Ökorf beschfätigen und dieses realisieren möchten. Ich möchte aus der Ferne zusehen wie durch meine Arbeit und meine Wissen, wie durch meine Konzepte diese Ökodörter entstehen und das einer nach dem anderen. Ob ich jemals selber in einem von den Ökodörfern leben werde, oder allein mit meiner Familie und wenigen Freunden das kann ich heute noch nicht sagen

Ich werde alles finanzieren durch den Verkauf meiner Bücher, ich liefere die Konzepte dafür aber was dann folgt, das machen dann die Menschen deren Berufung dieses ist. Meine Berufung ist es zu schreiben, Bücher zu schreiben, nachhaltige Lebenskonzepte zu erstellen und das alles zu koordinieren. Und genau das werde ich jetzt machen, ich werde meine Berufung leben. Und so kann ich durch meine Berufung alles schaffen was ich möchte. Ich brauche kein Geld zu sammeln um Ökodörfer entstehen zu lassen, ich brauche keine Spenden um Grundstücke zu kaufen und es brauchen auch nicht mehrere Menschen zusammenlegen um Land kaufen zu können. Das alles kann ich in naher Zukunft selber finanzieren, durch dem ausleben meiner Talente, meiner Berufung, das ich diese richtig einsetze.

Copyright © 2014. Alle Rights Reserved.

Besucher: Heute 154 - Gestern 153 - Woche 1119 - Gesamt 1244393